Band

NordWestBlech

Über NordWestBlech:

Hervorgegangen aus dem Collegium Monasterium, dem Blechbläserquintett des collegium musicum instrumentale der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, ist NordWestBlech mit seiner umfangreichen Repertoirebandbreite aus Barock, Klassik, Romantik, Blues, Jazz und U-Musik zu einem festen kulturellen Bestandteil der nordrheinwestfälischen und überregionalen Musikszene geworden. Davon zeugen zahlreiche Konzerte und Auftritte im In- und Ausland, u.a. auch in Mailand, Riccione, und auf der Zugspitze. Zudem bereichert NordWestBlech immer wieder Kinderkonzerte. Für jede Gelegenheit und jeden Anlass bietet NordWestBlech das passende Programm sowie die perfekte musikalische Begleitung nach Wunsch.

Georg Potthoff | Trompete

Georg Potthoff studierte Trompete bei Alfred Bertram in Münster, Wilhelm Kammerer in Hannover sowie bei Hans-Joachim Knoke in Bielefeld .Weitere musikalische und spieltechnische Impulse erhielt er bei Pierre Thibaud in Paris. Seit Jahren gehört er der Münsterländer Musikszene an und ist regelmäßig mit verschiedenen Profiorchester, oder Kammermusikformationen in ganz NRW und Norddeutschland zu hören. Konzertreisen, u.a. mit dem Domchor Münster führten ihn nach Italien, Frankreich, Jordanien und Norwegen. Darüber hinaus ist Georg Potthoff seit 1988 hauptamtlicher Trompetenlehrer an der Musikschule Beckum-Warendorf. Rundfunkaufnahmen und CD- Einspielungen runden seine Tätigkeit ab.

Norbert Fabritius | Trompete

Norbert Fabritius, Jahrgang 1970, studierte Trompete an der Musikhochschule Detmold, Abteilung Münster, und an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Nach Abschluss seiner musikalischen Ausbildung ist er in verschiedenen Orchestern und Ensembles tätig. Als Solist legt er seinen künstlerischen Schwerpunkt auf die barocke sowie auf die zeitgenössische Trompetenliteratur. Im Rahmen seiner pädagogischen Tätigkeit arbeitet er als Dozent für Trompete und als musikalischer Leiter von Jugendorchestern. Er ist Leiter der Dombläser in Münster. Seit Herbst 2015 leitet Norbert Fabritius das Mozartorchester Münster.

Roland Göhde | Horn

Roland Göhde, 1972 in Münster geboren, war ab 1986 Schüler bei Hans Mysliwiec, Hornist bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth und Solohornist im Sinfonieorchester Münster. In Hornquartettbesetzung war er Preisträger im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ und hatte Aufführungen u.a. mit der Jungen Kammerphilharmonie Baden-Württemberg und der Neuen Philharmonie Westfalen. Roland Göhde ist seit 1991 Hornist im collegium musicum instrumentale der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, seit 2005 zudem in „dem jungen orchester NRW (djoNRW)“, für das er auch als Vorstandsvorsitzender des Fördervereines tätig ist. Konzertreisen führten ihn u.a. nach Norwegen, Polen, Italien, Litauen. Roland Göhde organisiert und unterstützt Konzertreisen und Benefizkonzerte (u.a. für AIDS-Waisen in Westafrika 2008, für „GEMEINSAM FÜR AFRIKA“ 2010, für die HOPE-Gala 2011 und 2012).

Thomas Brand | Posaune

Thomas Brand (verheiratet, 2 Kinder) erhielt 1973 seinen ersten Posaunenunterricht bei Georg Hollerbach (Sinfonieorchester Münster), diente als Militärmusiker in der Bundeswehr von 1982-86 und studierte danach bis 1992 an der HSfM Detmold, Institut Münster. Er lebt heute als freischaffender Musiker und Instrumentalpädagoge in Münster und ist in den verschiedensten Musikrichtungen unterwegs und genießt die damit verbundene Abwechslung. Thomas Brand spielte und spielt als Aushilfe in diversen Orchestern und an verschiedenen Bühnen, ist Posaunist im „Kourionorchester Münster“, im „Salonorchesters Reverie Musicale“, bei den „Dombläsern Münster“, Mitglied der „BigBand Dorsten“ und sehr gerne Posaunist des Ensemble „NordWestBlech“.

Stephan Schulze | Tuba

Stephan Schulze spielt vom Flügelhorn bis zur Tuba alles, was aus Blech ist. Er studierte Posaune und Tuba an der Musikhochschule Münster und bei namhaften Lehrern wie Eric van Lier, Jiggs Whigham und Bobby Burgess. Er war Mitglied im BundesJazzOrchester unter Peter Herbolzheimer, es folgten Engagements durch die WDR Big Band, NDR Big Band, Ensemble Modern Frankfurt, den Städtischen Bühnen Münster, die Götz Alsmann Band und viele andere. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld leitet er seit 2006 das Jugendjazzorchester NRW, in diesem Jahr begann seine Dozententätigkeit für Jazzposaune und Ensembleleitung an der FH Osnabrück. Mit seiner Bielefelder Musikschul-Big Band „Bi-Bop“ gewann er 2009 den renommierten WDR-Jazzpreis.